Bugs, Balancing, Bloopers: Kuriositäten aus Warzone – Call of Duty

Call of Duty: Warzone ist erst gut eine Woche alt. Dementsprechend gibt es noch viele Bugs im Battle Royale. Wir haben einige Kuriositäten für euch zusammengefasst.

Wer in Warzone das Zeitliche segnet, ist nicht direkt raus aus dem Spiel. Dank Gulag-Mechanik können Spieler in einem Eins-gegen-Eins um eine zweite Chance kämpfen. Wer in der Arena überlebt, wird wieder auf das Schlachtfeld gelassen.

Normalerweise sollte der Spieler mit seinem zweiten Leben in der Safe Zone landen. Allerdings sorgt aktuell ein Bug dafür, dass der Rückkehrer mitten in tödlichem Gas landet und somit seine zweite Chance erst gar nicht nutzen kann.

Ninja unterschätzt Gesetze der Physik

Viele Spieler müssen noch viel in Warzone lernen. So geht es auch dem Streaming-Superstar Tyler “Ninja” Blevins. In einem Clip vom Twitch-Kanal seines Kollegen Jaryd “summit1g” Lazar ist zu sehen, wie Ninja mit einem Quad einen Hügel hochfährt. Als er absteigt, rollt das Fahrzeug wieder bergab und überfährt den unglücklichen Pechvogel.

Warzone unmöglich auszubalancieren?

Auch ein weiterer großer Streamer sorgte für Diskussion. Michael “shroud” Grzesiek, seines Zeichens Streaming-Star und Shooter-Gott, ist nach etlichen Stunden Warzone der Meinung, dass es unmöglich sei, das Spiel jemals richtig auszubalancieren.

Das liege daran, dass in Call of Duty mehrere Spielmodi ausgeglichen werden müssten. Daher gebe es zu viele Variablen zu beachten. Eine perfekte Spielbalance sei daher unmöglich. Das mache das Spiel aber nicht grundsätzlich schlecht. Spieler müssten diesen Umstand einfach so hinnehmen, so Shroud.

Nächster Patch am Dienstag

Am Dienstag, dem 17. März, soll der nächste Patch kommen. Darin sollen unter anderem ein Black Screen, Anzeigefehler und Lootbugs behoben werden.

Laut Trello des Enwicklers Infinity Ward soll das Upadte um 19 Uhr deutscher Zeit live gehen.

Bildquelle: Activision

Source: Read Full Article