ESL One: Road to Rio: Wer stellt Favoriten ein Bein? – CS:GO

Mit der ESL One: Road to Rio beginnt das erste Event mit Einfluss auf das Counter-Strike Major Ranking. In sechs verschiedenen Regionen spielen insgesamt 56 Teams gegeneinander, um wichtige Punkte für die Qualifikation zum Major im Herbst. Es gibt klare Favoriten, Überraschungen sind aber möglich.

Das Turnierformat ist in allen Regionen gleich: Die Teams spielen in einer Gruppenphase im Round-Robin-Format gegeneinander. Das heißt, jeder spielt gegen jeden in seiner Gruppe.  Die besten Mannschaften der Gruppenphase ziehen daraufhin in die Playoffs ihrer Region ein.

In Europa treten in zwei Gruppen insgesamt sechzehn Teams an. In der Gruppe liegen die Erwartungen vor allem auf dem amtierenden Major-Sieger Astralis. Doch auch Fnatic ist nach dem Sieg der europäischen ESL Pro League ein Favorit auf den Gruppensieg und den Sieg des Turniers.

In der Gruppe B spielen G2 Esport, mousesports und der FaZe Clan gegeneinander. Vor allem mouz und G2 sind Favoriten auf den Titel, während FaZe zuletzt eher enttäuschte.

Liquid und EG: Die Favoriten in Nordamerika

In Nordamerika gehen Team Liquid und die Evil Geniuses an den Start, beide sollten sich als Gruppensieger ihrer jeweiligen Gruppe durchsetzen können. Überraschungen sind aber seitens Cloud9 oder den 100 Thieves möglich.

In den anderen Regionen gibt es klare Favoriten. Natus Vincere sollte mit Leichtigkeit das CIS-Turnier gewinnen sowie die Renegades das Event in Australien. TYLOO darf sich auch über ein eigenes Event in Asien freuen und sollte sich als Sieger behaupten können. Spannend könnte es in Südamerika werden, dort spielen einige ehemalige Top-Spieler der brasilianischen Szene gegeneinander. Für die RED Candids spielt Lincoln “fnx” Lau und für BOOM Esports spielt João “felps” Vasconcellos – eine Überraschung ist also möglich.

Die ESL One: Road to Rio startet in Europa, Südamerika und Nordamerika am 22. April.

Foto: ESL

Source: Read Full Article