Top 5: Das sind die beliebtesten Esport-Teams (Q1 2020) – Gaming

Die Esport-Szene ist voller großer Teams in League of Legends, Counter-Strike: Global Offensive oder Dota – Fnatic, Team Liquid oder G2 Esports heißen die Protagonisten. Doch wer war 2020 am beliebtesten?

Für die Reihenfolge wurden die Daten aus Streams der Esport-Turniere von Januar bis März 2020 gesammelt. Die Auftritte in Einzelsportarten wie Fortnite sind nicht dazugezählt. Die Quelle für das Ranking ist ESCharts.

Platz 5 – G2 Esports

Mit mehr als 16,2 Millionen Stunden Viewtime im Stream geht Platz 5 an G2. Die Organisation ist aktueller Meister in der LEC in League of Legends und dominierte auch die reguläre Saison. Dort schauten im Durchschnitt 284.000 Zuschauer im Spring Split zu. Doch auch in Counter-Strike: Global Offensive gehört G2 zu den besten Teams der Welt, dazu kommt ein starkes Team in Rainbow Six: Siege.

Platz 4 – Evil Geniuses

Knapp 27.000 Stunden trennen G2 und EG. Dabei punktet EG in Dota, wo G2 kein Team hat. Im Januar beim DreamLeague Major in Leipzig kam das Team bis ins Finale.

In CS:GO hatte es EG sportlich schwerer. Bei der IEM Katowice im Februar war in der K.o.-Phase Schluss.

Mehr lesen:

  • CS:GO – Werden mibr, EG und FaZe vom Rio Major ausgeschlossen?
  • VALORANT: Diese Streamer musst du kennen
  • League of Legends: Alle Infos zum Summer Split der LEC

Platz 3 – Team Liquid

Viel mehr Präsenz auf den Streams hatte TL. Insgesamt waren Teams mit dem Pferdelogo im ersten Quartal 230 Stunden zu sehen. Damit 81 Stunden mehr als EG.

Dabei blieben große Erfolge für Liquid aus. In der LCS verpasste das Team die Playoffs. In CS:GO war es trotz Favoritenrolle nur eine Viertelfinalteilnahme bei der IEM und in Dota ein fünfter Platz beim Dota Major.

Platz 2 – Fnatic

17,2 Millionen Stunden sind es für Fnatic im Zeitraum zwischen Januar und März gewesen. Bei der IEM Katowice war es in CS:GO eine Top-4-Platzierung, die die Zahlen nach oben schraubte. Alleine 3,6 Millionen Stunden kamen von dem Event.

Auch in der LEC spielte Fnatic gut und sicherte sich die Playoffs – 270.000 Zuschauer waren dort im Durchschnitt am Start. In Dota gewann das Team Summit 12, was sich aber nicht so deutlich in den Zuschauer-Zahlen zeigte.

Platz 1 – Natus Vincere

Mit weitem Abstand ist Na’Vi auf der Nummer eins der beliebtesten Teams laut geschauter Streamstunden: Mehr als 23 Millionen Stunden stehen zu Buche.

Nur mit einem CS:GO-Team wären die Osteuropäer die Nummer eins. 18,6 Millionen Leute waren nur für die Matches vom s1mple und Co. am Start. Das Team gewann die IEM Katowice vor rund 393.000 Zuschauern. Die Arena vor Ort war leer. 

Auch bei der Blast-Serie und der ESL Pro League war Na’Vi am beliebtesten. In Dota hingegen war es beim Major in Leipzig ein 9. Platz ohne digitalen Zuschaueransturm.

Was ist euer Lieblingsteam? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder schreibt uns bei Discord!

Habt ihr Verbesserungswünsche für unsere Webseite? Schreibt uns direkt!

Bildquelle: ESL – Helena Kristiansson

Source: Read Full Article